logotype

175 Jahre Synagoge Niederzissen

Jubiläumsfeier mit The Klezmer Tunes eröffnet

Niederzissen. Am Vorabend der offiziellen Jubiläumsfeier hatte der Niederzissener Kultur- und Heimatverein zu einem Klezmerkonzert der Extraklasse eingeladen. Die Mitglieder der Kölner Gruppe The Klezmer Tunes Dimitri Schenker, Klarinette, Igor Mazritsky, Violine, und Peter Kowal, Gitarre, zeigten ihr Können als Vollblutmusiker, die die eingängigen Melodien aus der unendlichen Fundgrube der jüdischen Klezmermusik auf ihre spezielle Weise verarbeiten. Das einzigartige Klangbild des Ensembles war auch an diesen Abend durch so unterschiedliche Einflüsse wie Jazz, Funk, Gypsy, Bossa Nova, Tango und Rock’n’Roll geprägt.

Die Musiker nahmen die Besucher, darunter zahlreiche Nachfahren ehemaliger Niederzissener und Burgbrohler Juden, mit auf eine musikalische Reise von der Einweihung der ersten Straßenbahn in Odessa über ganz Osteuropa, den Balkan bis nach Süd- und Nordamerika. Da schwang viel Glen Miller Sound und argentinischer Tango mit.

klezmer tunes

Besonders gelang den Musikkünstlern die Einbeziehung des Publikums durch das Mitspielen auf einfachen Instrumenten und den gemeinsamen Gesang, der, wie beim Musikstücke Shalom/Let‘s be happy zu aller Freude zu spontanem Tanz animierte. Vorsitzender Richard Keuler erinnerte in einer kurzen Ansprache an die Einweihung der Synagoge vor auf den Tag genau 175 Jahren, die wechselvolle Geschichte des Gebäudes und die heutige neue Nutzung als Lernort für Geschichte mit vielfältigen hochwertigen kulturellen Veranstaltungen. Es war ihm eine besondere Freude, Gäste aus Mexiko, Südafrika, Holland, Israel und Krefeld zu begrüßen, die ihre Wurzeln in Niederzissen und Burgbrohl haben. „Ihre Anwesenheit zeigt, dass wir mit unserem Bemühen heute in Freundschaft miteinander den Geburtstag dieses Hauses zu feiern, richtig liegen“, schloss Richard Keuler sichtlich bewegt seine Worte an die Besucher in der bis auf den letzten Platz besetzten ehem. Synagoge.

Das nächste Konzert findet am Samstag, 1.10. um 19.00 Uhr „Le Coeur fait boum!“ mit Alexandre Zindel Gesang und Autosharp in der ehem. Synagoge statt. Eintritt 12,00 EUR, Einlass 18.30 Uhr. Weitere Infos unter: www.autoharpsinger.de. Karten- und Platzreservierung beim Kultur- und Heimatverein Niederzissen e.V., Tel.: 02636-6482 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

istanbul escort halkalı escort mecidiyeköy escort ataköy escort avrupa yakası escort